mein-golflexikon.de - Begriffe aus dem Golfsport schnell nachschlagen
 

Fahne

Kennzeichnung des Loches.

Gemäß der allgemeinen Definition handelt es sich bei einer Fahne um ein nicht vertretbares Einzelstück die fast am Stock befestigt ist. Auch im Golfsport wird dieser Definition entsprochen. Wird von der Fahne gesprochen, so wird damit meist nicht nur das Stück Stoff am oberen Ende, sondern die Einheit aus diesem und dem Stock gemeint.

Durch eine Fahne - im Englischen Pin (engl. u.a. Nadel/Stift) oder Flaggenstock bezeichnet - wird das Loch auf dem Grün gekennzeichnet. Der Flaggenstock ist dabei mittig in das Loch gesteckt. Der Abstand zum Lochrand ist dabei genau so groß, das ein Ball hineinfallen kann. Die Länge der Fahne beträgt im Regelfall etwa zwei Meter. Am oberen Ende befindet sich ein Wimpel aus farbigem Stoff.

Beim Putten auf dem Grün darf der Golfball die Fahne nicht berühren. Die Fahne ist vor dem Schlag daher entweder durch den am nächsten stehenden Mitspieler zu entfernen oder - wenn das Loch ohne Fahne nur schwer zu erkennen ist - zu bedienen (vor dem Aufprall des Balles zu entfernen). Berührt der Golfball die Fahne, so wird dies mit einem Strafschlag geahndet. Berührt ein Golfball der zuvor nicht auf dem Grün lag die Fahne, so bleibt dies straflos.

Fahne wird auch als Flaggenstock oder Pin bezeichnet.

Zu „Fahne“ siehe auch:

Tipp: Fahne-Erklärung jetzt merken und jederzeit schnell wiederfinden:


Anzeige: