mein-golflexikon.de - Begriffe aus dem Golfsport schnell nachschlagen
 

Zählspiel

Spielform beim Wettspiel.

Beim Zählspiel, das im Englischen als Stroke-Play bezeichnet wird, ist die Gesamtzahl der Schläge entscheidend. An jedem Loch wird die Schlagzahl gezählt und anschließend in die Scorekarte eingetragen.

Beim Zählspiel wird zwischen dem Brutto- und dem Nettoergebnis unterschieden. Die Summe aller Schläge an den gespielten Löchern ergibt das Bruttoergebnis. Beim Nettoergebnis wird das Bruttoergebnis um das Handicap des Spielers bereinigt.

Beim Zählspiel kann es zwei Gewinner geben. In der Bruttowertung gewinnt der Spieler, der die wenigsten Schlägen gebraucht hat. Sieger der Nettowertung wird der Spieler mit dem niedrigsten Ergebnis nach Abzug der Vorgabe.

In der Bruttowertung werden die Ergebnisse bezeichnet: Double Bogey (2 über Par: 0 Punkte), Bogey (1 über Par: 1 Punkt), Par (2 Punkte), Birdie (1 unter Par: 3 Punkte), Eagle (2 unter Par: 4 Punkte) und Albatros oder Double Eagle (3 unter Par: 5 Punkte).

Bei den meisten Turnieren in Deutschland handelt es sich um das Zählspiel nach Stableford. Bei Wettspielen wird die Stableford-Wertung auch für die Berechnung des Handicaps herangezogen.

Zählspiel wird auch als Stroke-Play oder Zählwettspiel bezeichnet.

Tipp: Zählspiel-Erklärung jetzt merken und jederzeit schnell wiederfinden:


Anzeige: